Instagram Googlemaps
Quality Integrity Torque
Menü ein-/ausblenden

Real Street Performance

Willkommen in Detroit. Wir sind Spezialisten für Autos der „großen Drei“ amerikanischen Hersteller – und wir sind Spezialisten für den härtesten Einsatzzweck, den ein Auto haben kann: Ein Leben als Daily Driver. Egal ob Sie eine Ikone, einen Klassiker oder einen guten gebrauchten Amerikaner Ihr Eigen nennen – wir sind Experten für Alltagstauglichkeit, ohne Geklapper, ohne Kompromisse, ohne Baustellen.

Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung mit „Amerikanern“, vom Rennwagen bis zum Lowrider, von der Rennstrecke bis zur Kurzstrecke, von der Werkstatt bis ins Säurebad, aber am Wichtigsten: Im Dauereinsatz auf der Straße – genau da, wo SIE höchstwahrscheinlich Ihr eigenes Schmuckstück fahren wollen.

Wir reparieren und warten pro Jahr mehr als 400 amerikanische Fahrzeuge, und wir haben Jahrzehntelange Erfahrung mit Vollrestaurationen, Sonderumbauten, Rennfahrzeugen, Unfallschäden, Import- und Exportproblemen – eben allen Bereichen, die das Klassikerfahren so spannend oder so schwierig machen können.

Unsere Firmengeschichte ist lang und bunt, und der Standort Weinstadt, am nordöstlichen Rand des Stuttgarter Stadtgebiets besteht, mit verschiedenen Veränderungen, inzwischen über 20 Jahre. Eins hat sich allerdings nie geändert: Wir sind Spezialisten für amerikanische Autos – Autos aus Detroit, Autos von 1950 bis 1990, ganz besonders für die traditionellen PKW-Plattformen, und erst recht ganz besonders für alltagstaugliche, kompromisslose Zuverlässigkeit.

Wissen Sie – wir FAHREN diese Autos. Täglich. Überall. Immer.

Quality, Integrity, Torque.


COVID-19 Update Sommer 2021

Geschätzte Kunden,

wahrscheinlich ist die Große Pandemie noch immer nicht rum, aber das macht nichts, denn bei dem Wetter will ja ohnehin keiner vor die Tür... Wir sind ja nicht nur Mechaniker, sondern - gar nicht unüblich in der Klassiker-Branche - auch erfahrene Wetterbeobachter. Und wenn wir 2021 eins beobachtet haben, dann Regen. Sprühregen, Starkregen, feinen Regen, Regen am Morgen, Regen am Mittag, Regen am Abend, kalten Regen, lauwarmen Regen, jeden erdenklichen Regen eben... Würde man den "Sommer" 2021 aus Branchenperspektive beschrieben wollen, klänge das etwa so: "Es gab keine Teile, es hat die ganze Zeit geregnet, und es ging ein tödlicher Virus um". 2021 ist, zumindest aus unserer Perspektive, bisher eins der nutzlosesten Jahre überhaupt gewesen.

Der Lichtblick aber ist einmal mehr die Adaptionsfähigkeit der Menschheit: Wenn Sie einmal das Vergnügen hatten, mit einer Handvoll aufrechter Autofahrer in einem Gewittersturm im Starkregen auf dem Stuttgart Night Cruise  zu stehen, aus dem einfachen Grund, daß es mit Pandemie und schlechtem Wetter einfach irgendwann reicht und man irgendwann einfach Cruisen muss,  dann haben Sie hoffentlich ein paar Sorgen weniger: So einfach ist die Zivilisation nicht unterzukriegen. Entsprechend gestaltet sich das Jahr auch aus Werkstattperspektive: Trotz Regen und reihenweise ausfallenden Events wird gefahren, was das Zeug hält, egal wohin, und die Werkstatt steht voller als in manch' sonnigem Sommer.  Deshalb sind wir vollzählig, uneingeschränkt und optimistisch im Einsatz, und bleiben das auch durchgehend bis zum 17. Dezember.

Egal was kommt: Auf keinen Fall werden wir ohne Vorankündigung irgendeine Art von Serviceeinschränkung vornehmen. Wenn Sie Fragen, Sorgen oder Nachrichten betreffend Ihrer Fahrzeuge für uns haben, zögern Sie bitte nicht, uns unter +49 7151 9842266 anzurufen oder eine E-Mail an info@detroit-performance.de zu schreiben. Alle laufenden Aufträge werden wie gewöhnlich bearbeitet, alle eingelagerten Fahrzeuge sind wie immer trocken, hochwassersicher und kameraüberwacht eingeschlossen.
Und auch für den nicht zu erwartenden, aber dennoch nicht ausgeschlossenen Apokalypsefall gilt weiterhin: Unter unseren Mitarbeitern befinden sich vier Mechaniker, ein Gefechtsfahrzeuginstandsetzer, vier Sportschützen, ein Feuerwehrmann und ein Sprengstofftechniker. Acht von uns haben Staplerscheine, zwei haben Kettensägescheine, drei dürfen (und können!) LKWs fahren und sechs von uns sind in der Lage, auch komplizierte Instandsetzungsarbeiten an Benzinmotoren und -geräten durchzuführen. Schwimmen können alle, mindestens drei haben Erfahrungen in der Seefahrt und einer sogar auf dem Meer... Mit Stolz und Überzeugung dürfen wir darauf hinweisen, daß wir auch in einer postapokalyptischen Warlord-Situation bis hin zum Waterworld-Szenario Ihr kompetentester Ansprechpartner für Fahrzeuganliegen und Flottenwesen sein würden.

In der Zwischenzeit bleiben Sie bitte gesund, denken Sie an unser Event-Wochenende im September, verweigern Sie vermeintlich progressiven antidemokratischen Splittergruppen, Wissenschaftsverweigerern und Verschwörungstheoretikern jegliche Unterstützung, ganz besonders bei der Bundestagswahl, und gehen Sie sich bitte, bitte impfen lassen, wenn Sie das noch nicht hinter sich gebracht haben... Wir bedanken uns von ganzem Herzen.

B-Day

Auch 2021 findet der B-Day statt, wie immer und wo immer, oder vielmehr am gleichen Tag und Ort wie immer, nämlich am 25. September am DETROIT PERFORMANCE TECHNOLOGIES-Stammsitz in Weinstadt, 17 Minuten nordöstlich vom Stuttgarter Hauptbahnhof.
Auch im zweiten Krisenjahr bleiben die Rahmenbedingungen stabil: Kickoff ist um 10:20 Uhr - mit gutem Grund - und alle sind dabei, vor und hinter den Kulissen, die Arlington Militia, das B-Body-Hilfswerk, die äußerst geheime Organisation B.O.E.S.E, und die Andersons Privateers, gefürchtete Fullsize-Freibeuter und bekennende Unterstützer der Irischen Unabhängigkeit, sowie die IPCOE.

F-Day

Erstmals, exklusiv, nie dagewesen und dennoch lange erwartet, sagen wir am 25. September 2021 nicht nur B, wir sagen auch F! Unter der Leitung von Sven „Naked Fox“ Volk, mit Unterstützung der Kategorie F und F-Body-Nation.de, richten wir dieses Jahr unter dem Motto „WHAT THE F?!“ den ersten, echten und europaweit einmaligen F-Day aus! Dazu eingeladen sind, dass haben Sie sicher selbst herleiten können, GM F-Bodies aller Generationen, also Camaros und Firebirds und alle deren Derivate von 1967-2002.

11th Southern Muscle Car Showdown

Elf: Auch nach über einer Dekade bleibt der Southern Muscle Car Showdown DAS US-Auto-Event in Süddeutschland, eventuell und wahrscheinlich deshalb, weil das Rezept unverändert ist: NUR amerikanische Autos auf dem Gelände, kein Eintrittspreis, keine Country-Bands, keine Kirmes-Händler, keine Stripshows, keine Showbühne, keine Pokale, kein Moderator, kein Fernsehen und kein Instagram - nur ein nicht kommerzielles Autotreffen für echte Autofahrer, die wegen dem Auto da sind, für unsere Kunden, Freunde, die Freunde unserer Kunden, die Kunden unserer Freunde, die Freunde der Kunden unserer Freunde und-so-weiter, eben für alle angenehmen Menschen, die amerikanische Autos mögen und einen guten Burger zu schätzen wissen.

Und natürlich ist Benjamin „Smokey“ Hehn mit seinem Burgerteam wieder dabei.

Klar soweit? Oder wollen Sie gleich das ganze Rezept haben? Dann bitte: „Amerikanische Autos“ sind Autos von amerikanischen Traditionsherstellern, und damit sind in Nordamerika von aus Nordamerika stammenden Unternehmen für den nordamerikanischen Markt produzierte Fahrzeuge gemeint. Tesla gehört dazu, DeTomaso nicht, Geo leider schon, ein Mercedes nie, ein Daewoo auch nicht, AM General sicher, über Eagle streiten wir uns meinetwegen.

Und wenn Sie allen Ernstes wieder mit Ihrem „amerikanischen“ Honda Ridgeline versuchen, aufs Gelände gelassen zu werden, dann... nun... dann sind Sie wahrscheinlich auch sonst im Leben ein echter Querdenker, und deshalb, aus der Höllenfeuer Flammen, aus der Tiefe meines Herzens, bleiben Sie uns und den Unseren vom Hals. Für so etwas gibt es spezielle Häuser.

Heiße Autos.
Heiße Hamburger.
Freiheit, Demokratie, Wissenschaft, Europa.
Fertig.